Archiv

Glashaus - Wenn das Liebe ist

Bin unter Tränen eingeschlafen
Bin unter Tränen wieder aufgewacht
Hab über dieselbe beschissene Frage
zwei Millionen mal nachgedacht
Hab mich gedreht und mich gewendet
In dem selben Scheißproblem
Für dich ist es beendet
Aber ich, ich, ich kann dich sehen
Ich kann dich sehen
Kann nicht schlafen
Kann nicht essen
Ich kann es nicht verstehen
Du hast mich vergessen
Während Erinnerungen mich lähmen
Hab Angst vor dem Abend
Mir graut vor der Nacht
Weil dann immer dieselbe Frage
mich wach hält
Warum bist du nicht da ?
Warum bist du nicht da ?

Wenn das Liebe ist
Warum bringt es mich um den Schlaf ?
Wenn das Liebe ist
Warum raubt es mir meine Kraft ?
Wenn das Liebe ist
Sag mir, was es mit mir macht ?
Wenn das Liebe ist
Was, was, was ist dann Hass ?
Was ist dann Hass?

Tausendmal deine Nummer gewählt
Und tausendmal wieder aufgelegt
Die ganze Kacke eh keinem erzählt
Wer versteht schon, wie du mir fehlst
Genau das bezwingt den ganzen anderen Stress
Leider kann ich nicht so viel trinken
Dass ich, dass ich dich vergess
Dass ich dich vergess

Wenn das Liebe ist
Warum bringt es mich um den Schlaf ?
Wenn das Liebe ist
Warum raubt es mir meine Kraft ?
Wenn das Liebe ist
Sag mir, was es mit mir macht ?
Wenn das Liebe ist
Was, was, was, ist dann Hass?
Was ist dann Hass?

1.10.06 22:10, kommentieren

ASP - Schwarzes Blut

Ich trag mein Herz in meinen Händen
Ich trag die Liebe unter meiner Haut
Ich trag die Seele in den Augen
Die hinter dünnstem Glas nach draußen schaut
Ich will nicht eure Wände ziern
es gibt nur eins, das mich zerbricht
ch will mich einfach nicht verliern
nein, eure Lieder sing ich nicht
Ich lebe immer noch
- Immer noch
Ich gebe immer noch
- Immer noch
Songtext Ich taumle weiter
-VORWÄRTS!
-ABWÄRTS!
In meinen Adern fließt das schwarze Blut
Ich trag die Wahrheit auf der Zunge
Ich trage nur das Schwarz, das mir gefällt
Ich trag auf meinen schmalen Schultern
wie Atlas schwer die Last der ganzen Welt
Ihr seid so bunt und farbenfroh
Ihr seid das Licht, ich wenn´s erlischt
Ihr positiv, ich Gegenpol
Ihr seid so grau wenn man euch mischt
Ich lebe immer noch
- Immer noch
Ich gebe immer noch
- Immer noch
Ich taumle weiter
-VORWÄRTS!
-ABWÄRTS!
In meinen Adern fließt das schwarze Blut

Ich leg mein Herz in deine Hände
Ich trag die Liebe auf, auf deine Haut
Ich seh die Seele in den Augen
Die hinter dünnstem Glas nach draußen schaut
Ich lebe immer noch...

3.10.06 09:43, kommentieren

Angst

In Deinen Armen einschlafen,
in Deinen Armen aufwachen,
in Deinen Augen verlieren,
in Deinen Worten versinken,
ein Stück vom Glück spüren.

Ein geteilter Augenblick
endlos wie das Meer.
Eine Berührung von Dir
elektrisierender als Strom.
Ein Zeichen von Dir
und die Zeichen Gottes.

Dass die Dinge gut sind wie sie sind
und das Schicksal seinen Weg doch geht.
Und der Schatten der Angst,
der sich lähmend durch mein Leben zieht.

Die Angst,
Dich zu verlieren,
Dich zu vermissen,
Dich zu enttäuschen,
dass ein Teil in mir stirbt.

Und ich werde Dich heute Nacht vermissen
wie ich es so lang getan habe,
wie ich es mein ganzes Leben getan habe,
wie ich Dich nie wieder missen will.

6.10.06 20:37, kommentieren

Wege, die wir mit dem Herzen gehen
sind nicht immer die einfachsten,
aber immer die ehrlichsten...

6.10.06 21:10, kommentieren

Licht

Kämpfe um die Träume in Deinem Herzen,
ertrage die Last und die seelischen Schmerzen,
lebe aufrecht, frei von Zweifeln und Sehnsucht
hast Du das Leben auch zu oft verflucht.

Halte den Moment des Glücks mit der Polaroid fest.
Vergib der Vergangenheit und Deinen Gespenstern den Rest
der nagend in Deinen Gedanken verweilt
und Deine Welt in schwarz und weiss teil.

Ich trage meinen Edelstein in guten und in schlechten Zeiten
schalte den Kopf aus und lass mich vom Herzen leiten.
Ich bin gefallen ins Licht
Und schwebe – bis sich das Licht in der Dunkelheit bricht.

8.10.06 22:43, kommentieren

Wer den Schaden hat,...

Warum grüßen sich Fiatfahrer abends nicht?

Weil sie sich morgens schon in der Werkstatt getroffen haben.

9.10.06 20:30, kommentieren

Tut mir leid, daß ich lebe.

10.10.06 20:13, kommentieren